Logo
Home Höhepunkte Lehrerkollegium News Kontakt Partner
Foto
 

Fotograf / Fotografin
(3 Ausbildungsjahre)


Turnusplan 2015/16

Vorläufiger Turnusplan 2016/17

Berufsfotografen arbeiten für den privaten Fotofreund wie für Presse, Industrie, Werbung und Dokumentation. Sie wählen zwar meist nicht das Motiv (das bestimmt der Kunde), aber sie legen Fotomaterial, Kameratechnik und Beleuchtungstechnik fest, um das Bild zu gestalten. Fotografen arbeiten vorwiegend im Atelier, in dem Einsatz von Lampen zur richtigen Ausleuchtung und die Verwendung geeigneter Dekorationen möglich sind. Dann folgt die sehr wichtige Laborarbeit mit Entwickeln, Kopieren, Retuschieren und Vergrößern. Auch Aufnahmen außerhalb des Ateliers wie bei einer Modenschau, einer Ausstellung oder einer Sportveranstaltung gehören zu den Aufgaben. Wo ein Ladengeschäft für Kameras, Zubehör und Filmmaterial mit dem Atelier verbunden ist, kommen Beraten und Verkaufen dazu. Die Ausbildung erfolgt in den Schwerpunkten Fotografie und Fotolabortechnik. Zunehmende Bedeutung erlangt der Einsatz von Geräten zur digitalen Bildbearbeitung, wie Digitalkameras, Scanner und Drucker.

Einzugsbereiche:
Landesübergreifende Fachklasse für die Bundesländer Sachsen, Sachsen-Anhalt, Thüringen

Fotolaborant / Fotolaborantin
(2 Ausbildungsjahre)

Fotolaboranten arbeiten im industriellen Bereich eines Fotogroßlabors mit angeschlossenem Fachlabor oder im handwerklichen Bereich eines Fotografenbetriebes. Sie fertigen sowohl Facharbeiten für Berufsfotografen als auch im überregionalen Maße Fotoarbeiten für den Amateur.
Kenntnisse, Fähigkeiten und Fertigkeiten zu Entwicklungs- und Kopierprozessen, Retuschearbeiten, Bildausschnittgestaltung als auch das Anfertigen von Reproduktionen sind sowohl im industriellen wie auch handwerklichen Sektor eines Fotolaboranten notwendig.
Zunehmende Bedeutung erlangt auch bei Fotolaboranten der Einsatz von rechnergestützter, digitaler Bildbearbeitungstechnik und Bildverarbeitungstechnik als Dienstleister im Bereich Foto - Finisher.

Einzugsbereiche:
Landesfachklasse für Thüringen

Neuer Ausbildungsberuf seit August 2008

mit Beginn des Ausbildungsjahres 2008 / 09 bietet ein neues Berufsbild neue Chancen im Bereich Medien und Kommunikation – der Beruf

„ Fotomedienfachmann/-frau“.

Was kann der neue Beruf?
Neben kaufmännischem Wissen erhält der Fotomedienfachmann während seiner Ausbildung Grundlagen und marktaktuelles Wissen in Bezug auf Bildaufnahme, Bildbearbeitung und –herstellung. Er kann nach seiner Ausbildung wahlweise im Geräte- und Medienverkauf, an der Ausarbeitung von Bildmaterial am Minilab oder bei der Aufnahme, Bearbeitung und Erstellung von Bildern eingesetzt werden.
Mit einem derartig ausgebildeten Mitarbeiter könnte man neben dem Medien- und Geräteverkauf zusätzliche Dienstleistungen anbieten und sich so einem größeren Kundenkreis erschließen.
Entsprechend der Schulnetzplanung des Thüringer Kultusministeriums sind wir ab September 2008 der Berufsschulstandort, der als Partner in der dualen Ausbildung die theoretische Ausbildung in einer Landesfachklasse übernehmen wird.
Für Rückfragen zu diesem neuen Ausbildungsberuf sowohl inhaltlicher als auch organisatorischer Art stehen wir Ihnen telefonisch und auch persönlich zur Verfügung.
Anmeldung zum Berufsschuluntericht senden Sie bitte an:

Einzugsbereiche:
Landesfachklasse für Thüringen

 

 
  Dunkelkammer